Tourenchronik

WIE ALLES BEGANN ...

Die Erfahrungen aus Großveranstaltungen wie beispielsweise "Radeln für Olympia" mit über 2.000 Teilnehmern und den mittlerweile 2 Warnow-Touren in den Jahren 2006 und 2007 zeigen, dass sich eine gemeinsame Fahrradtour durch Rostock und Umgebung einer immer größeren Beliebtheit erfreut.
Beim Auftakt der Warnow-Tour am 23. April 2006 nahmen 500 Radfahrbegeisterte die Tour nach Schwaan in Angriff. Verpflegung und Unterhaltung in der Warnowstadt ließen alle Teilnehmer die Kräfte für die Rückfahrt auftanken.

Am 22. April 2007 konnten wir über 1.500 Teilnehmer zu unserer 2. Warnowtour nach Graal-Müritz begrüßen. Bei strahlendem Sonnenschein ging es erst durch den Warnowtunnel und danach durch die Rostocker Heide in das Ostseeheilbad.

Bei der 3. Warnowtour gingen am Sonntag, dem 20. April 2008 gut 1000 Teilnehmer  an der Hanse-Messe in Schmarl an den Start. Die 45 Kilometer lange und für jeden Teilnehmer kostenfreie Tour zum Münster nach Bad Doberan führte über Elmenhorst, Nienhagen, Glashagen und dann zum altehrwürdigen Gotteshaus in Bad Doberan.  Zurück geht es dann nach Parkentin, Lambrechtshagen, Sievershagen und zur Hanse-Messe.

Am 26. April 2009 starteten wir unsere 4. Warnowtour mit über 1.500 Teilnehmern. Ziel war das Miniland in Göldenitz. Im Modell- und Landschaftspark konnten die Teilnehmer verweilen und die grazil gefertigten Modelle bekannter Bauwerke aus Mecklenburg-Vorpommern bestaunen.
Sich einen entspannten Tag gönnen, die Landschaft genießen, alte Bekannte treffen und ggf. geschäftliche Kontakte pflegen und all das auch im Namen der Gesundheit - dies ist es, worauf sich jedes Jahr wieder ein Großteil der Rostocker, deren Familien, Freunde und Bekannte freut.

Am 25. April 2010 lockte die 5. Warnow-Tour  zum Schnatermann.  Zum Start in die Fahrradsaison ging es rund um die Warnow. 2000 Radler folgten der Einladung der Zweirad-Innung und der OZ.

Knapp 2000 Radler aus Rostock und Umgebung eröffneten am 18. April 2011 die Rad-Saison in der Hansestadt. Der Startschuss zur 6. Warnowtour fiel um 11 Uhr an der Hansemesse. Die 45 Kilometer lange Strecke führte über Elmenhorst, Nienhagen und Bargeshagen zur DKB-Arena, wo es ab 12 Uhr eine zweistündige Pause mit Fußballturnier gab. Über Gehlsdorf und den Warnowtunnel ging es  zurück nach Schmarl.

Zur 7. Warnowtour ging es ab der Hansemesse durch den Tunnel nach Graal-Müritz in den Rhododendron-Park. Nach 1,5 Stunden Aufenthalt geht´s zurück nach Rostock.

Am 27. April 2013 ging die Warnowtour bereits in die 8. Runde.
Ziel war 2013 der Flughafen Purkshof. Pünktlich um 11:00 Uhr ging es auf die rund 45 Kilometer lange Strecke. Über Rövershagen und Mönchhagen führte die Route nach Purkshof.
Auf dem Gelände des Fliegerclubs Purkshof erwartete die Radler neben einer ausgiebigen Stärkung ein unter­haltsames Rahmenprogramm.
Nach dem 2,5-stündigen Zwischenstopp hieß es gegen 15:00 Uhr wieder "aufsitzen" und die Teilnehmer radelten zurück zum Ausgangspunkt in Rostock-Schmarl.

Im letzten Jahr fuhren die Teilnehmer der 9. Warnowtour bei bestem Wetter von der HanseMesse durch Rostock`s Innenstadt bis zum ZOO Rostock. Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch des DARWINEUM´s - das ließ sich kaum jemand entgehen. Viel Spaß gab es auch bei der großen Tombola... Dank Klaus-Jürgen Strupp und Torsten "Torte" Dück von Antenne M-V... Ab 15.00 Uhr ging es zurück zur HanseMesse.

Am 03. Mai 2015 war es so weit. Die 10. Warnowtour, somit die große Jubiläumstour ging an den Start. Die Tour führte die 2.500 Teilnehmer von der HanseMesse in Schmarl nach Markgrafenheide und zurück. Zugleich bildete die Warnowtour, die in diesem Jahr wieder von der NNN unterstützt wurde, den Auftakt für das Stadtradeln.

Die 11. Warnowtour führte am 08.05.2016 die circa 1000 Radbegeisteren vom Neuen Markt nach Schlage. Die Warnowtour, wieder unterstützt von der NNN, galt auch 2016 wieder als Auftakt für das Stadtradeln.